Detox und die Folgen

23. Juli 2008 Mahdi

 Nachdem er jahrelang alle verorscht hat, auf jeder Nummer, die er produziert hat, irgendwas mit “Look out for Detox” gerufen hat, irgendwelche Geschichten im Internet verbreitet hat, dass er mit Hi-Tek, Alchemist, Timbaland, Michael Jackson und Duke Ellington Nummern aufnimmt, etc. scheint er es diesmal ernst zu meinen, zumindest halbwegs ernst.

Im Rahmen der Promo seiner 350 Dollar Kopfhörer, hat Dre erklärt, dass Detox Ende 2008 endlich erscheint. Wahrscheinlich hat er es am Ende auf einer Super Nintendo produziert, irgendwelche Soundeffekte von Mario Kart und Mario World genommen und jeder, der auf das Album gewartet hat, wird das Album toll finden, weil nach dem Warten kann man nichts anderes sagen, dadurch wird jeder das Album kaufen und dazu die Kopfhörer und jeder der es runterladet, wandert in Häfn….aber egal…wichtig ist nur, dass es erscheint und das Leben weiter geht. Zumindest wenn Detox und Cuban Linx II draussen sind.

Nas scheint sowohl von Dre, als auch Guns ‘N Roses gelernt zu haben und kündigt zwei Alben an, von denen eins von Premier und ein anderes von Dre produziert wird, und beide Alben kommen am selben Tag raus….wahrscheinlich mit der 2 Millionen Dollar Beat Single von den Neptunes.

Falls irgendwer noch was zum verkünden  hat, bitte nicht zu zögern….

Tags:

4 Reaktionen zu “Detox und die Folgen”
  1. Manuva

    zu nas: und wenn er 5 mille für einen beat an cool & dre zahlt. wenn er sich solche beats wie “Make The World Go Round” aussucht, kann es nur ein desaster werden…

  2. mahdi

    er hat 5 Mille für einen Cool&Dre Beat gezahlt? Oder sagen wir, 5 für den Cool&Dre Beat???

    Verdammt!

  3. Manuva

    nein, hat er sicher nicht ;) . wert ist der beat von “Make The World Go Round” keine 100 $.

  4. mahdi

    das ding von nas ist ziemlich gross..da vergisst man wieder die beats..

    http://nahright.com/news/2008/07/24/video-nas-on-the-colbert-report/#more-6209

Einen Kommentar schreiben