EM 2012 Crush - Andrea Pirlo

29. Mai 2012 Mahdi

Wie bereits erwähnt, ist Italien bei der EM mit grossem Abstand meine Lieblingstruppe. Ich könnte rein theoretisch 8 Spieler nehmen, über die ich irgendwas schreiben könnte, sei es Gigi Buffon, sei es Formica Atomica Sebastian Giovinco, der ca. 1.50 ist, aber heuer bei Parma eine 1-Mann-Armee war, sei es Daniele De Rossi, ein grossartiger Spieler, der die Roma in den nächsten 6 Jahren tragen wird, oder Fantantonio, oder Di Natale, oder Balottelli oder Fabio Borini, der erste italiensiche Flügelstürmer seit…..mir fällt ehrlich gesagt keiner ein, aber ein grossartiger Spieler.

Ich bleibe bei Pirlo aus vielen Gründen und hole jetzt im übrigen sehr sehr sehr sehr weit aus.  In einer Zeit, irgendwann in den dunklen 00-05er Jahren, wo der zentrale Mittelfeldspieler hauptsächlich kräftig gebaut, Zweikampfstark und sonstwas sein musste, kam Milan unter Carletto mit einer Konterkulturellen Idee und spielte Andrea Pirlo im Mittelfeld vor der Abwehr, quasi als 6er, oder als Regista. Milan zwischen 2002-2007 wird gerne vergessen, aber sie waren wahrscheinlich in ihrer Zeit das wichtigste und beste Team der Welt. Viel zu wenig wird die Tannenbaumformation von Milan mit den 3-4 Zehnern (je nachdem Seedorf, Pirlo, Kaka und Rui Costa) geschätzt, die ein Gegenentwurf zum Kraftmeierdreck war, der in Mode war. Pirlo war mehr oder weniger das Herz dieser Mannschaft, der Metronom, der Passgeber. Aber viel wichtiger bei Pirlo war, dass er zentraler Mittelfeldspieler war, Regista und kein Trequartista, er die Pässe gespielt hat und das direkt im zentralen Mittelfeld. Dass Italien am Ende mit Pirlo als Lenker Weltmeister wurde(jetzt im Nachhinein, wie konnte man dem Deppen Cannavarro 2006 den Ballon D’Or geben? Wappler, echt), eh klar. Irgendwann kam leider der Verfall bei Milan und Pirlo, nach Verletzungen und sonstigen Problemen, verlor seine Form und sein Spiel wurde zu langsam und alles lief nicht mehr so wie es sollte. Am Ende kam Max Allegri zu Milan, unter dem man zwar wieder Erfolg hatte, doch, Treppenwitz der Geschichte, Milan spielte unter Allegri eben den physischen Fussball, deren Gegenentwurf sie in den 00ern waren. Daher waren eben Leute wie Van Bommel mehr gefragt wie Pirlo(Verfall von Milan..anderes Thema). Pirlo war am Ende der letzten Saison gratis zu haben und Juve griff zu. Conte spielte mit Juve 3-4 verschiedene Systeme(von 3-5-2 bis 4-3-3), immer aber mit Pirlo als Herz der Truppe im Mittelfeld und mit Marchisio und Vidal als seine Handwerker, fast wie damals bei Milan mit Ringinho und Ambrosini. Juve wurde verdient Meister und war teilweise die interessanteste Mannschaft Europas. Pirlo sollte auch bei Prandelli gesetzt sein, alles andere würde eher keinen Sinn machen.

YouTube Preview Image

Und hier jetzt ein kleiner DISSclaimer:

Jaja, ich weiss, bösen Italiener, ihr Fussball ist korrupt, ur scheisse mal wieder, boaa ey, Nationalteamspieler

1) Man kann mit mir gerne diskutieren, ob Italien jetzt doch mit De Rossi in der Abwehr spielen soll, 3-5-2 oder 4-3-3 oder sowas spielen soll, das Angriffstrio mit Giovinco hinter der Spitze oder am Flügel sein soll, oder sonstwas. Alle anderen Sachen

2) Non me ne frega un cazzo!

YouTube Preview Image

Tags: ,

Einen Kommentar schreiben