TOP 2011

23. Dezember 2011 Mahdi

Top 5 MCs 2011 die nicht Jay-Z oder Eminem sind

Royce da 5′9 /// Pusha T /// Kendrick Lamar /// Curren$y /// Tyler The Creator

Special mention an Raaaaawwwwsssseee der bei mir eher als Rapper hoch oben steht denn als MC…aber da ganz weit oben

Top 5 Alben

WTT /// What a fine mess we made /// Gumbo 2/// Tuesday Classics /// Cats&Dogs

Gut….das ist nicht unbedingt bei jedermann die Top 5. Ich fand, dass es heuer viel zu viele gute Alben gab. Ich habe die 5 aus teils sehr persönlichen Gründen genommen. WTT weil es für mich einfach das Album des Jahres war, ich nichts so oft gehört habe wie WTT und seit 5 Monaten oder so nix anderes höre. Das Album hat wieder Zitate in den allgemeinen Sprachgebrauch gebracht, Ni**as in Paris is teil des Canon mittlerweile, es hat alles zerstört. Hate it, Love it…everbody is watching the throne.
What a Fine Mess We Made steht bei mir eher mehr für alles was Affine Records heuer und in den letzten Jahren an Musik in Wien gemacht haben. Es steht für jeden Auftritt, jedes Bier, jedes mal wo Cid Rim “There goes my baby” spielt, jedes Mal wenn ich mit Jamal die Aufstellung von Leeds 2001 durchgehe, Dorian Concept live mit Battlecat und FlyLo in Wien und was weiss ich alles.
Gumbo 2 ist weniger oder mehr Gumbo 2, sondern einfach nur das Zeug was ich bei meinem Besuch in Kaisamühln bei Brenk gehört habe und was ich nie vergessen werde, was mir wirklich einfach nur den Kopf weggeblasen hat und ich mein Leben nimma gepackt habe und der Remix von Amerika, der wohl niemals rauskommen wird und das Zeug was er für Eiht gemacht hat, was für 2 Alben reicht und wahrscheinlich alles was er noch irgendwo hat, die Bun B und Raaaawssseeee zerstören würden und Megahits machen würden.

Tuesday Classics steht dafür, dass es Leute im österreichischen Hip Hop gibt, die es doch verstehen worum es wirklich geht, unglaublichen Schmäh reinpacken und Classics wiederverarbeiten und schauen, dass Rap den Stellenwert hat, den es haben sollte, bewusst der Wichtigkeit ohne sich wirklich super ernst zu nehmen un dumm deppat krampfhaft und altbacken zu sein.

Cats&Dogs weil ich einfach Evidence beinhart supporte und mir alles sonst wurst ist

(honorable mention: The Div, Take Care, Random Axe, Greatest Story Never Told, Satin Panther, Section 83, Bad Meets Evil, Success Is Certain, Fear of God, Goblin, W.A.R., Monumental…vieles andere Zeug noch was ich vergessen habe zu erwähnen…)

Top 5 Kicker 2011 die nicht Messi, Xavi, Iniesta etc. sind

Alexis Sanchez /// David Silva /// Javi Martinez /// Mats Hummels /// Luis Suarez

Top 5 Serien

Homeland /// Homeland /// Homeland /// Homeland /// Homeland

Tags: , ,

4 Reaktionen zu “TOP 2011”
  1. flip

    ja mei, da freut sich der alte mann.. kann ich so auch mitunterschreiben. ich überlege selber was zusätzlich top 5 wäre. hm, elzhi hab ich extrem viel gehört heuer. section 80. das neue roots album ist noch zu frisch, common detto. gas mask hab ich viel gespielt ebenso daily bread. das monumental album (pete rock smifnwessun) war eigentlich auch recht fein. random axe. a bisserl hort. tokimonsta ep war recht schön. teebs. das coss album solte man auch erwähnen. dj quik somebody? paul white. pharoahe monche oder war das noch 2010? oddissee odd seasons und rock creek park. jesus von blu fand ich dope. gangrene/greneberg. shabazz palaces. drake, hmm. besser als erwartet aber irgendwie krieg ich nach einer halben stunde ohrenverklebung. saigon war fast ein wenig enttäuschend, da hat man auf lord knows gehört, dass der blazinger schon wieder weiter wäre vom sound. trotzdem ok gewesen. tyler ist für mich dann doch eher eine livesache. hör ich mir daheim nicht an. oder im auto. kickt mich nicht. aja: war apollo kids 2011? wenn dann wohl das unterbewerteteste album 2011. aber ich bin ja auch ghostdeini jünger… deutschrap? fällt mir grad nix wesentliches ein. wird wieder besser hab ich das gefühl. aber fühlen tu ich das meiste grad auch nicht. keine ahnung warum. ich werde alt. scheisse. 2012, wir kommen!

  2. Kensee

    Word!

    aber bei Deutschrap würde ich das Fragezeichen fallen lassen

    http://www.youtube.com/watch?v=ydunnjOIK4c&feature=related

    http://www.youtube.com/watch?v=a5ojocJqdw4&feature=related

  3. Joe Zehtener

    Gas Mask und Apollo Kids ist vom letzten Jahr.
    Ich finde Styles P hatte ein gutes Jahr, obwohl er sich immer die falschen Beats für sein eigenes Album holt. Elzhi’s Elmatic ist für mich auf Platz 1 heuer, auch wenns eigentlich ein Mixtape ist - aber das ist ja eigentlich ein Gütesigel für HipHop. Dann natürlich das neue Album von yU - The Earn. Noch etwas frisch, aber trotzdem sicher in den top 10. Section 80 ist wohl auf Platz 2 bei mir (danke Mahdi) noch vor Evidence.
    Von den “Super underrated underground shit” Sachen, kann ich euch vor allem “Clan Destined” (das Album heißt auch so) empfehlen, sind aus Atlanta und wirklich empfehlenswert! Ist wem aufgefallen, dass M.E.D ein Album ruasgebracht hat? und ansonsten hat Flip eh schon das meiste aufgezählt.

  4. Joe Zehtener

    Top 5 EP’S: 1. Elmatic 2.Black & Brown 3. Greenberg 4. Bang ya Head3 5. Robot Robinson 6. Guilty Simpson & Roc C 7. J-Live (Undevided Attention) 8. Audible Doctor Remixes 9. Gensu Dean (die CL Smooth Remixe! 10. Higher Learning Pt2 (nur weil Fashawn leiwand ist, aber eigentlich sind nur 3 Tracks wirklich ok)

Einen Kommentar schreiben