NFL Playoffs - Day 2

10. Januar 2011 Mahdi

Es hat nicht sollen sein. Ja, verdammter Kicker, aber bei 1st down auf der 20er Linie oder wo der war mit 44 Sekunden zu spielen, spielt man nicht so einen Pass, egal was und wie. Es ging um zu viel. Es wäre nicht nur ein weiterer Schritt in den Playoffs gewesen, es hätte alle Rassisten, alle die bei Fox arbeiten, alle die meinen Schwarze können keine Quarterbacks sein weil sie zu dumm sind und dem Trottel auf Puls4 der vom Systemspiel geredet hat eines besseren gelehrt. Fuck alter, es ging um so viel und er scheisst einfach drauf, als ob er keine Lust auf den Dreck hat. Er führt das Team so nah ran an den Sieg und dann scheisst er einfach drauf. Renns runter, komm an 9 ran und dann mach irgendwas, aber verdammt, wozu DER Spielzug? Selbst bei einem Touchdown wären noch knapp 35 Sekunden zu Spielen gewesen für Packers und das ist genug. Aber nein….

Egal…dann wiedermal Steelers…die haben Omar Epps/Dr. Eric Foreman als Trainer, oder wenigstens Jets mit LT, Antonio “9 kids, 8 women” Cromartie, Fuss-Fetischist Rex Ryan und Vinnie Chase/Adrian Grenier/Mark Sanchez als Quarterback.

Tags:

5 Reaktionen zu “NFL Playoffs - Day 2”
  1. Joe Zehtener

    Aber genau dafür ist er ja heuer abgefeiert worden, dass er in der pocket stehen bleibt und passt. Die Interception ist auch zu mindestens 50% der Fehler des Receivers gewesen, der sich vollkommen unterlaufen lässt und nicht mal versucht die Interception zu verhindern (ich glaub das war ein Rookie).
    Die Zukunft heißt aber ohnehin Josh Freeman, falls du ihn in den letzten Spielen der Saison gesehen hast.

  2. Mahdi

    Naja, wie gesagt, 25 sekunden spaeter beim 3rd down darf er den spielen und ich sag nichts und wild card game ist was anderes als reg season.

  3. JH

    nix da steelers, die kriegen hoffentlich von baltimore eins auf die mütze…
    (wenn ich realistisch bin wirds wahrscheinlich nicht passieren aber ich darf ja noch hoffen)

    ansonsten auch wenn die steelers weiterkommen wartet da immer noch tom brady mit einer mannschaft im rücken die in allen belangen einfach stark ist, die zu knacken wird seeehr schwierig, dieses jahr, egal für welches team.

    trotzdem: seahawks als superbowlchampion das wär mal was nach einer negative season.

  4. Mahdi

    Ja, Seahawks in der Superbowl wäre der einzige Weg für sie für eine positive Saison bzw. Superbowl gewinnen wäre es.

    Patriots sind leider sehr sehr stark und haben in der Reg. Season Steelers auch ordentlich demontiert. Ich mag aber Teams aus Pittsburgh.

  5. Joe Zehtener

    Wartet da immer noch Brady? Die scheiden doch morgen gegen die Jets aus. Jedenfalls wird die Superbowl ein Team aus der AFC gewinnen.

Einen Kommentar schreiben