Schland - Italien

29. Juni 2012 Mahdi

Ich hasse im Grunde nichts mehr als den Propheten der Vergangenheit zu spielen, im Nachhinein alles besser zu wissen und sonst irgendwas. Nur, wenn man 4-5 italienische Teams in der Champions League bis jetzt gesehen hat, die immer ein ähnliches 4-3-1-2 System spielen, nur zumeist ohne Pirlo weil den gibts nur einmal, dann weiss man, dass diese Teams wegen dem System nie mit Flügeln spielen und dadurch die breite nur durch Aussenverteidiger bekommen. Italien hatte nie wirklich Flügelspieler/Flügelstürmer, Borini ist der erste seit langem und der hat bis jetzt noch nicht gespielt. Insofern spielen die meisten Teams so, dass sie die Aussenverteidiger binden und damit die Vorstösse von denen killen. Deutschland hat das mehr oder weniger so auch gegen Griechenland gespielt. Insofern, was sich Löw dabei gedacht hat das italienische System zu spiegeln und zu versuchen mit einem ähnlichem System zu spielen, weiss ich nicht. Vielleicht wollte er auch, dass Özil und Kroos abwechselnd sich darum kümmern, ich hatte beim lesen der Aufstellung nämlich überlegt ob das ein 4-3-3 mit Özil rechts sein soll und Khedira der gegen Pirlo in der eigenen Hälfte Pressing spielt, aber dem war nicht so. Löw war wohl sehr besorgt um das Mittelfeld, eventuell dachte er sich, dass die Aussenverteidiger die Aussenverteidiger “decken” und es geht.

itabrd

Es ist bezeichnend, dass beim 1. Tor von Italien auf der deutschen rechten Abwehrseite eine 2 gegen 1 Situation entstand durch Chiellini und Cassano. Fantantonio zog dann Hummels aus der Abwehr, hat ihn auf ganz unfassbarste Weise umspielt, die Traumflanke auf Balotelli und..das wars dann. Das sollte eigentlich nicht passieren. Aber, es zeigt die unfassbare Spielintelligenz von Cassano und die perfekte Vorbereitung von Prandelli auf Deutschland. Er nutzt den Platz zwischen Boateng und Hummels auf der rechten Seite Deutschlands perfekt aus, weil das grosse Loch sollte man sehen können und Cassano machte mit seinem Spiel eben den einen Nachteil eines Systems mit 2 Stürmern, dem Mangel an Spiel über die Flügel, wett. SEHR dumm gelaufen. Wie es mit einem 4-3-3 System gelaufen wäre, kann ich jetzt nicht sagen. Prinzipiell aber wäre eine vermehrte Präsenz auf den Flügeln um das Spiel von Italien eng zu machen sehr wichtig für Deutschland gewesen, was man bei Zonal Marking auch lesen konnte. Dann hätte Pirlo auch weniger Möglichkeiten für Pässe gehabt.

Das zweite “Problem”  war die Stürmerwahl. Deutschland hat mit Klose besser gespielt. Gomez ist eben doch ein Strafraumstürmer und ausserhalb des Strafraums mit ihm kombinieren ist meistens sinnlos. Dafür macht er im Strafraum dann meistens die Kirsche rein, zumindest nachdem er 3-4 100% vergeben hat.

Dieses Bild wäre umgekehrt wahrscheinlich etwas cooler gewesen. In der 1. Halbzeit hat Gomez kaum einen Ball im Strafraum bekommen. Dafür wurde Klose in der 2. Halbzeit ziemlich oft im Strafraum angespielt. Warum Löw sich anders entschieden hat, keine Ahnung.

gomezklose

Italien steht nicht unbedingt unverdient im Finale. Deutschland hat eine grosse Möglichkeit ausgelassen mit einer guten Generation ein grosses Turnier zu gewinnen. Was in 2 Jahren ist, keine Ahnung. Es kam dazu, dass bei Deutschland das Problem der Aussenverteidiger doch zu gross war. Eventuell hatten sie ihren Peak auch tatsächlich letztes Jahr vor Sausteigers Verletzung. Es kommen tolle neue junge Spieler nach, aber denen wird wieder die Turnierreife fehlen. 2014 sollte man wieder vorne dabei sein und um den Titel mitspielen, nur sind in 2 Jahren wieder andere Teams dabei die sich auch weiter verbessert haben. Dies war eine Möglichkeit einen grossen Vorsprung auszunützen. Leider misslungen.

Zu Italien sag ich nichts, weil ich habe da eh schon alles dazu gesagt.

Tags:

6 Reaktionen zu “Schland - Italien”
  1. Dick R. Reamen

    Löw wollte halt allen erstes das Boateng offensiv präsenter ist und so die ganze rechte Seite alleine beackert, weil Kroos ja in die Mitte ziehen sollte und musste um Pirlo einzuengen…

    woher er die Idee nimmt das Boateng ein offensiver RV wäre, bleibt sein Geheimnis…das weiß eigentlich jeder 10-jährige in der Fußgängerzone dass Boateng alles nur kein offensivstarker, laufstarker AV ist. Insofern gibt er freiwillig die rechte Seite auf. Und da er links erneut - warum auch immer - Podolski aufstellt, macht er das mit der linken Seite ebenso. Er spielt also quasi ohne Flügel, stellt aber Strafraumstürmer Gomez auf, der - nach Andy Carroll - wohl der Spieler in Europa ist der am meisten auf Flügelspieler und eben deren Flanken angewiesen ist.

    Später wechselt er Miro ein, und lässt auf den im Minutentakt Flanken schlagen…

    Weiß nicht was mit Löw los war, aber mehr Fehler kannst als Trainer im Grunde in so einem Spiel gar nicht machen. Das hätte nichtmal Del Bosque geschafft.

  2. chriiiisssiii

    özil, hummels, jahrgang 88, khedira 87, gomez 85, schweini auch “erst” 84 - und spieler wie götze (”generational talent?”) und reus etc… werden ja erst stammspieler. also so schnel und “einfach”l wie podolski kommt man in zukunft vermutlich nicht mehr auf 100 länderspiele im dfb-trikot. also die generation “wird erst noch” so richtig imho.

    die ragazzi in die mit den azzurblauen trikots spielen haben es sich in jedenfalls zu 100% verdient! imo. sollte ein schönes finale werden - wenigstens etwas - den die zwei großveranstaltungen der FIFA und UEFA haben ja mittlerweile nun wirklich jeglichen eigenen charme für sich verloren.

  3. Mahdi

    jaja, aber darum gehts nicht. es geht darum, dass deutschland jetzt eine mannschaft hatte, die eben von der qualität allen überlegen war, ausser Spanien, rein on paper und in theory. Diese grosse Überlegenheit sehe ich in 2 Jahren nicht mehr, zumindest nicht mehr sooo gross wie jetzt.

  4. chriiiisssiii

    ja hab es so gelesen, mahdi! aber ich sehe da italien on paper on theory eigentlich nicht schlechter als deutschland. und auch wenn die deutsche bundesliga viel mehr zuschauer hat und besser rüberkommt - sportlich ist da kein großer unterschied und die routine eines buffons oder pirlos hat bei den “jungen” deutschen noch niemand. schweini 2014? ;-)

  5. Mahdi

    naja, wenn es nach turnieren geht und um die erfahrung geht es meistens, so ist lahm z.b. in seinem 5. Turnier, Sausteiger im 4. Klose im 6. etc. Sagen wir mal, dass es ihnen vielleicht Charakterlich etwas fehlt. Soviel Deutschland sich auch über Oranje lustig macht, so war Deutschland selber nie die tolle Einheitliche wir sind alle cool miteinander Truppe, ausser vielleicht 2006. Italiens Team hat doch sehr viele Spieler, die kaum international gespielt haben. Ist so ca. so wie damals als die US Spieler zu Olympia kamen und auf einmal gegen Teams mit Zone gespielt haben oder andere Schritte regeln hatten. In Italien spielen nicht soo viele Teams Pressing und Flügel gibts auch nicht unbedingt. Bonucci, Chiellini, Balzaretti z.b. haben in den letzten Jahren nicht unbedingt viel international gespielt. Darum gehts mir eher.

  6. chriiiisssiii

    aso - ja stimmt schon bzgl. internationaler erfahrung. aber bei deutschland gabs halt die “spieler-generationenkrise” bzw. den umbruch in die “moderne” oder beasser das “sich selbst neu erfinden”. alles eher im gegensatz zu italien (da wars noch nicht nötig bis jetzt oder so). deswegen hat ja u.a. poldi auch schon in noch relativ jungen jahren 100 länderspiele am buckel und ballack wurde quasi zum fussballgott erhoben. serie A ist jedefnalls solide schule imo. - wenns dazu noch irgendeinen skandal gibt - rückt man zusammen und fängt an richtig gut fussball zu spielen. das ist halt bei italien immer drin.
    über basketball kannst mir alles erzählen. ;-)

Einen Kommentar schreiben