SHIETZING II

24. Februar 2010 Mahdi

Nein Hietzing, ich mag dich noch immer nicht. Im Gegenteil, wir werden jetzt immer mehr und gründen eine Armee, oder noch besser eine Marine Infantrie. Da schaust deppat! Wien mag dich nicht. Geh scheissen und gründe mit Pressbaum und Purkersdorf eine Dorfgemeinschaft. It’s the D baby as in DBLING DBLING!

Tags: , , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

SHietzing

4. November 2008 Mahdi

Es tut mir leid, ich bin eigentlich im Grundgnumma ein friedlicher Mensch und alles, aber zu viel ist zu viel. Es gab schon immer einen Wiener Bezirk, den ich nicht unbedingt leiden konnte, aus mehreren Gründen(Menschen die dort leben, was sie wählen, arschweit weg, beschissen zum Auto fahren etc.) doch ab heute ist es eher Hass. Ich hasse Hietzing. Mir fällt auf der ganzen Welt kein Bezirk irgendeiner Grossstadt ein, der annähernd ekelhaft und beschissen ist, wie Hietzing. Vielleicht kommt der 16. in Paris da irgendwie ran, die haben auch zu 85% Sarkozy gewählt und die paar Typen, die ich aus der Gegend getroffen habe, haben auch gemeint, dass es eine reiche Gegend ist(”It’s a rich area, you know!”) als ob das irgendwas geiles ist. Wolfgang Schüssel wohnt bekanntlich in Hietzing, die Kaiserin Elizabeth war dort auch zu Hause. Ich nehme mal an, dass es auch gute Menschen im 13. gibt. Ich bin mir aber auch sicher, dass es in Italien klasse Typen gibt, die Neofaschistisch wählen. Eigentlich kenne ich sogar Italiener, die Bilder mit Gianfranco Fini(der Typ mit Mussolini grösster Politiker), Umberto Bossi und Luciano Moggi haben und darauf stolz sind(noch immer). Sie machen auch das beste Essen, das ich je in meinem Leben gegessen habe. Sie haben auch dafür gesorgt, dass ein paar Illegale eine Aufenthaltsgenehmigung bekommen. Ändert nichts an der Sache, dass die meisten Wähler von neofaschistischen Parteien in Italien ein bissi deppat sind. Und genauso ist Hietzing auch deppat(kommt man hier jetzt mit bei dem Vergleich, oder glauben jetzt einige, dass ich Hietzinger Neofaschisten sind? Ist mir auch egal!)

Ich musste in Hietzing Nachhilfe geben. Da Hietzing echt irgendwo am Arsch der Welt liegt, waren es mal 45 Minuten Autofahrt. Dabei war nicht einmal wirklich Stau. Nur sobald ich in den 13. Bezirk ankam, fuhr wirklich jeder so verdammt langsam wie sonst nur irgendwie möglich mit Nickerchen bei der roten Ampel. Irgendwie gab es an jedem Eck eine geile Baustelle samt Umleitung und die Strassenmarkierungen waren echt einfach nur irgendwie gezogen. Auf der Strasse fiel mir vor allem auf, dass ich keine Menschen mit schwarzen Haaren sah.  (Für alle Leute, die sich über zu viele Ausländer in Wien aufregen: ziehts nach Hietzing! Dort gibts keine Ausländer!) Ich sah auch niemanden mit Sneakers, Baggies, Kappe oder sonstwas. Ich sah Menschen mit komischen Frisuren aus der letzten Reich&Schön Staffel und irgendwelchen geilen Hemden und Anzügen. Ich sah auch sehr viele alte Leute. Hietzing ist ein einziges Geriatriezentrum ohne Schranken mit Autofahrern. Einer dieser Fahrer, er fuhr irgendeinen riesen Ami-Geländewagen, der ca. 30 Liter/km verbraucht, hat mich beschimpft, weil ich beim an der roten Ampel stehen, eine SMS geschrieben habe. “Geh zhaus telefonieren. Gibts jo net…telefoniert beim Autofahren. Geh zhaus!”. Alder, ich schreibe eine SMS und fahre nicht Auto, sondern stehe, als halts zsam.

Aber das beste kam ja noch. In Wien gibt es Billa, Spar, Zielpunkt, Hofer oder sonst einen Supermarkt. Man merkt, dass man ausserhalb von Wien ist, wenn auf einmal ADEG, Nah&Frisch oder sonstiges Zeugs auftaucht. Wobei, nicht mal in Klosterneuburg und Korneuburg gibts sowas. Was sieht man zentral in bester Lage in Hietzing? Einen ADEG!

Wie wack ist das??? Ein verdammter ADEG! Wo gibts in Wien einen ADEG?? Wie ADEG sagt, ADEG steht für Regionalität. Die 2-3 ADEGs, die es in Wien gibt, gibt es auch nur in Gegenden, wo irgendwelche Studenten aus Zwettl und Waidhofen leben, damit sie kein Heimweh kriegen. Tatsache ist sogar, dass der ADEG von den Studenten nach Wien genommen wurde. Der eine ADEG im 8, von dem ich weiss, ist ein Spin-Off oder eine Astralprojektion vom ADEG in Kautzen. Aber sonst? ADEG verdammt!

Der 13. ist einfach nur eine Provinz, in der die Leute noch zum Kaiser Karl beten und die Kinder zur Beichte und zum Geisseln schicken. Während im 19. die Leute auch ein wenig hinüber sind, sind sie immerhin immer für eine Party gut und wenn der Schnee bei ihnen fällt, sind sie eh super auf Party drauf. Der 13. ist einfach nur eine stockkonservative Provinz tief im Opus-Dei Biedermeier mit einem ADEG und keinen Ausländern. Der 13. ist mit Abstand der wackste und unnötigste Bezirk in Wien. Im Grunde genommen ist es gar nicht mehr Wien, sondern Hietzing, Schönbrunn, Wahlheimat des Kaisers und der Kaiserin und vom Geschenk Gottes an die österreichische Politik Wolfgang Schüssel(”Ich danke dem Herrgott für Wolfgang Schüsseln” wie weiland Rauch-Kallat schon gesagt hat).

The D is in the building.

Tags: , ,

Kategorie Allgemein | 10 Kommentare »