Random Foolishness - Panasonic und 1210

11. Januar 2011 Mahdi

Da ich jetzt auf den Artikel bei FM4 gestossen bin und eigentlich seit Monaten etwas darüber schreiben will, hier mein Beitrag als Nicht DJ, nicht Nostalgiker, nicht Realist, Freund des technologischen Fortschrittes und sonst alles: Derjenige Mensch der bei Panasonic auf die Idee kam die Produktion der SL1200/1210er einzustellen, gehört Tag und Nacht links und rechts abgewatscht. Ich versuche das aus rein wirtschaftlicher Sichtweise zu erklären:

Es gibt noch immer Leute die Platten haben, sammeln und kaufen und es wird sie immer geben. Platten sind ein Long Tail Produkt und für Platten braucht man Plattenspieler. Die digitale Welt (siehe Serato) passt sich jetzt noch an Turntables an, es werden in 10 Jahren noch Clubs gebaut, viele DJ wird in 10-20 Jahren noch mit Turntables auflegen, also wird man weiterhin noch Turntables brauchen. Das aller wichtigste aber: Ohne 1210er hat Panasonic kein einziges Produkt mehr, das von irgendeiner Bedeutung wäre. Kein sonstiges Produkt von Panasonic ist von irgendeiner Bedeutung. Sony hat die Playstation, Apple hat 20 Dinge, jedes Elektronikunternehmen hat irgendein Produkt, das eine Art Flagship Product ist. Jedes Unternehmen braucht im Grunde als Anker der Identifikation und der Identität ein Produkt, das es einzigartig macht. Sonst ist das Unternehmen absolut wurst und interessiert keine Sau und ist vollkommen bedeutungslos. Panasonic hat die 1210er und das wars. Mir fehlt der genaue Firmenbericht von Panasonic wo man nachlesen könnte, wieviel Verluste wegen den 1210ern eingefahren wurde, aber es kann nicht sooo viel gewesen sein und selbst wenn, dann schau ich wie ich das hinkriege. Aber wirklich das einzige aufzugeben, das von irgendeiner Bedeutung war, ist einfach aus 1 Million Gründen reine Idiotie. Vor allem sind die 1210 konkurrenzlos, also kann man rein theoretisch preismässig verlangen was man will. Man kann die Produktion runter fahren, man kann den Bestellvorgang ändern, es gibt viele viele Möglichkeiten ein Prestigeobjekt eines Unternehmens am Leben zu erhalten, aber das will anscheinend niemand und das ist einfach nur dumm. (Und falls jetzt irgendein Vertreter von Panasonic auftaucht und irgendwas sagt, jaja, ich weiss, ihr macht ganz viele tolle Sachen, nur sind die alle wurst, weil sie andere auch machen und zumeist viel viel besser). Solche Dummheit gehört eigentlich bestraft und es sollte Panasonic genau gar nichts bringen, was wohl eintreffen wird.

Tags: , ,

11 Reaktionen zu “Random Foolishness - Panasonic und 1210”
  1. Manuva

    und by the way:

    Vinyl Posts 14% Sales Gain in 2010

    http://www.billboard.biz/bbbiz/industry/retail/vinyl-posts-14-sales-gain-in-2010-1004137891.story

  2. Sven

    Wer weiss schon dass Technics == Panasonic. Von daher kaufe ich das Flagship-Produkt-Argument nicht ab.

  3. mahdi

    a) darum gehts nicht
    b) keiner kauft Fiat, weil jeder weiss dass ihnen Ferrari gehört.
    c) Fiat wird Ferrari dennoch nicht verkaufen
    d) es wissen mehr Leute, dass Technics Panasonic ist, als Ferrari Fiat
    e) dann schreib ich irgendwo auf das Gerät “Panasonic Technics” und hätte im Grunde wieder was für mein Unternehmen getan und schaffe es vielleicht auch, dass jemand beim Kauf einer Mikrowelle sich auch für eine Panasonic Mikrowelle entscheidet, weil er hat ja von denen auch die Turntables.

  4. Mahdi

    Und statt ferrari-fiat kannst du auch VW-Bugatti nehmen

  5. Sebi

    Das Positive daran ist: Panasonic sagt wenigstens endlich was Sache ist.

    Aber vielleicht sehen wir ja sowas http://www.the-impossible-project.com/ für DJs

    Also ihr Supercity Warriors, steckts eure Hip Hop Millionen doch einfach in a 1210er Fabrik

  6. urban

    r.i.p.

  7. Sven

    wenn du aus markensicht argumentierst gehts genau darum. der technics 1200/1210er ist in meinen augen zu einer eigenstaendigen marke geworden, die ueberhaupt gar nichts mit panasonic zu tun hat und somit auch nicht den wert der marke panasonic staerkt. und ein nischenprodukt wie ein plattenspieler (2011!) wird niemals “flagship-produkt” werden, fuer das man panasonic kennt. (gerade weil du hier die uber-player sony playstation und apple als beispiel heranziehst.)

    having that said: ich hab noch zwei 1200er zu verkaufen, anyone? :-)

  8. Mahdi

    Es ist das Produkt von der Firmengruppe Panasonic, das als einziges in einem gewissen Kreis zumindest als Standard wahrgenommen wird. Flagship ist eventuell das falsche Wort, mir fiel nichts besseres ein. es ist aber ein Nischenprodukt von ihnen, wo sie unerreicht sind und das ihrer Marke, die angeschlagen ist, eher helfen wuerde als schaden. Lambo und Bugatti sind auch nur Nischenprodukte, aber Nischenprodukte haben ihren Wert und das weiss man mittlerweile.

  9. bolay

    wer interessiert an den 1200ern, was verlangst denn….?
    let me know

  10. flip

    mich wundert das ganze auch insofern, als die f&e
    (forschungs & emtwicklungskosten) kosten für das ding bei
    null sind, und das seit jahren. die produktionsabläufen werden auch
    aus dem ärmel geschüttelt etc. also sprich die kostenseite ist
    quasi wirklich beim material wert, plus lager plus arbeiter plus
    zusätzliche fertigungskosten angelangt, das produkt ist noch immer
    marktspitzenreiter, qualitätsspitzenreiter, etc. also ich verstehe
    das auch vom betriebswirtschaftlichen her null. damit lässt sich
    einfach nur mehr kohle machen ohne aufwand. in jeden fernseher,
    geschirrspüler, in jedes küchengerät etc. rennt 1000x mal mehr
    f&e rein als in den 1210er, normal muss man sich in die
    hände spucken für so ein produkt. plus die flagship funktion muss
    man dem 1210er auch zusprechen der zumindest hipness und
    jugendlichkeit versprüht, und das nach bald 30 jahren. aber
    vielleicht kommt ja bald ein anderer key acount manager und dann
    siehts wieder anders aus, who knows. nichtsdestotrotz eigentlich
    absurd.

  11. Sebi

    Um noch auf die offizielle Meldung einzugehen: Panasonics sagt ja, dass durch die Umstellung von Analog auf Digital ihre Zulieferer alle dicht machen bzw. sich aus dem Markt zurückziehen (werden), und das sie deshalb die Produktion für die Zukunft nicht gewährleisten können/wollen… In wie weit das der Richtigkeit/Wichtigkeit entspricht - ich weiß es nicht, ist aber zumindest nachvollziehbar, dass sie nicht vertikal investieren wollen um die Produktion zu sichern.

Einen Kommentar schreiben