SHIETZING II

24. Februar 2010 Mahdi

Nein Hietzing, ich mag dich noch immer nicht. Im Gegenteil, wir werden jetzt immer mehr und gründen eine Armee, oder noch besser eine Marine Infantrie. Da schaust deppat! Wien mag dich nicht. Geh scheissen und gründe mit Pressbaum und Purkersdorf eine Dorfgemeinschaft. It’s the D baby as in DBLING DBLING!

Tags: , , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

UCLA

17. August 2009 Mahdi

ucla

Ich wollte immer auf UCLA studieren, aber damals ohne Internet, in einer eher Bauernschule und sonst alles, war das nicht so einfach sich deswegen zu informieren und ich war noch jung und hab zu viel von PE und KRS zu ernst genommen bzw. falsch verstanden. Aber seitdem ich 10 war, lief ich mit UCLA Sweatern, T-Shirts und sonstwas rum(wurde dementsprechend in der Schule auch verarscht, weil was ist UCLA?), war immer Fan vom Basketballteam und sonst alles. At least Turtle is living it now…

Tags: , ,

Kategorie TV | 0 Kommentar »

Ambitionz az a Ridah

12. August 2009 Mahdi

Wollte als jetzt Radfahrer immer einen Streit mit einem Autofahrer haben. Onkel Rufus wäre Stolz auf mich. My Ambitionz az a Ridah

YouTube Preview Image

@Brenk: Heast…wir müssen mal in den Park und uns gegenseitig mit 2Pac und Biggie CDs bewerfen und dann am Ende ein Lagerfeuer machen mit den CDs. Hahahahhaa!

Tags: , , , ,

Kategorie Allgemein | 3 Kommentare »

We lost Detroit

1. August 2009 Mahdi

Im Gegensatz zu manch anderen Leuten, die “The D” reppen(*hust*detroitjazzin*hust*), war ich schon mal dort, da eine Tante von mir in den Vorstädten wohnt. Detroit und vor allem Michigan selbst sind wirklich interessant zum verstehen und sehen der USA. Ich war Ende der 90er dort und es war damals schon eher hinüber und damals ging es der Autoindustrie und sonst allem nicht mal sooo schlecht. Die Stadt selbst hat einen gewissen Charme, auch wenn meine Tante ziemlich über sie geschimpft hat und als zu “gefährlich” bezeichnete. Neben Baltimore und Washington D.C., ist sie die Stadt, die die höchste Verbrechensrate aufweist und das seit Jahren. Staaten wie Michigan und Maryland zeigen auch deutlich das Stadt-Land Gefälle in den USA. Während Detroit kulturell eine reiche und interessante Stadt ist, mit hohem Anteil an Afro-Amerikanern, gibt es z.b. am Land bzw. in den weissen Vorstädten kein BET im Kabel und in der öffentlichen Schule meiner Cousine(ca. 1000 Schüler) gab es kein Kind mit schwarzen Haaren.

Der Verfall der Autoindustrie und damit der Verfall von Detroit…es ist eben so, dass Industrien mit der Zeit entstehen und irgendwann wieder zerstört werden bzw. weniger wichtig werden. Detroits Problem ist, dass wegen dem Wetter und sonst allem die Stadt eher nicht das Ziel von irgendwelchen Computernerds oder Künstlern wird(nobody listens to techno..never forget that) und im Grunde ist Detroit verloren, ausser es entwickelt sich irgendwas neues dort.
Genauso wie Arbeitsplätze und wirtschaftlicher Boom der Kultur und Entwicklung einer Stadt dienen(über Motown weiss eh jeder, aber Detroit war z.b. auch ein Zentrum der Bürgerrechtsbewegung), genauso verschwindet das alles auch, wenn die Fabriken schliessen und die Arbeitslosigkeit zu nimmt.

Diverse Vorstädte, in denen früher Arbeiter gewohnt haben, wie z.b. Flint oder Pontiac, erleben einen Rückzug der Stadtgrenzen, weil in manchen Gebieten keine Menschen mehr leben, oder zu wenige und dadurch für die Verwaltung untragbar werden. In der Stadt selbst stehen diverse Teile des Zentrums, alte Bahnhöfe und Fabriken, in denen in andere Länder Lofts entstehen, oder Locations des Nachtlebens, oder Büros oder sonstwas, vollkommen leer, weil die Stadt erscheint als eh schon wurst und verloren. Detroit wird mit der Zeit immer mehr an Bedeutung verlieren, an Bürger und an sonst allem. We definitely lost Detroit.

The remains of Detroit(TIME)

100 Abandoned Houses(Kevin Baumann)

YouTube Preview Image

Tags: , , ,

Kategorie Allgemein, Fotografie | 4 Kommentare »

Peviously on The Wire

30. Juli 2009 Mahdi

Für alle die The Wire kennen und für alle die verstehen wollen, warum The Wire das grossartigste und realste aller Zeiten im Fernsehen ist..

Probe of Baltimore violence grows wider

Baltimore Homicides. Select options from the dropdown lists below and click “Show Results”. The map below will display points for each homicide in Baltimore City that meets your search criteria. Click on a point to get details about that homicide.

Jedenfalls, that’s why they call it Bodymore, Murdaland.

Tags: , , ,

Kategorie Allgemein, TV | 0 Kommentar »

Grow Up

27. Juli 2009 Mahdi

turtle

I like that closet. I kind of see my own mum in Turtle’s mum. I’m not dating Jamie-Lynn Sigler though. But we both gotta grow up. Damn, it’s getting scary.

Tags: , , ,

Kategorie TV | 3 Kommentare »

OS187

16. April 2009 Mahdi

Das wunderbare an Facebook Statusmeldungen..man lernt Dinge, die man nicht wissen will. Z.b. dass der Flug Wien-Stuttgart von der AUA Flug OS187 ist. Ich muss mal nach Stuttgart…but tonight I’m on Deep Cover

YouTube Preview Image

Tags: , , , ,

Kategorie Allgemein, Sport | 0 Kommentar »

R.I.P. Nachtschicht

11. April 2009 Mahdi

Und ich war da nie drinnen, obwohl ich es mir jahrelang vorgenommen habe. Bzw. ich glaub der einzige “Club” in Wien, in der meine Schwester mal war und ich nicht(es wird viele erstaunen, aber es sind sehr viele “Rich Kids” hingegangen, so Theresianum, AMS etc.).

Fun Factory hab ich auch verpasst. Muss schauen, dass ich Praterdome noch schaffe, bevor es schliesst.

Nachtschicht weicht dem Club “Ed Hardy”(ORF)

P.S. Nein, mir fällt ein, dass sie auch im Excess/P1/WasderdreckauchistamSchwedenplatz mal war.

Tags: , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Time Spent in a Job Interview

10. April 2009 Mahdi

Aber sowas von wahr..danke an meine Cousine für Facebookwallposten

Time Spent in a Job Interview
see more Funny Graphs

Tags: , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Anabolika Rap

2. April 2009 Mahdi

Eigentlich ein Beitrag von Prokobeats, bzw. ich bin nur der Co-Autor, aber ich kann halt Wikipedia besser benützen.

Anabolika

(Singular: Anabolikum; von griechisch αναβολή [anabolé] = Vertagung, Aufschiebung) sind Substanzen, die den Aufbau von körpereigenem Gewebe vorwiegend durch eine verstärkte Proteinsynthese fördern (die also eine so genannte anabole Wirkung haben). Obwohl sie insofern in der Regel eine Gewichtszunahme bewirken, ist dies nicht das wesentliche Merkmal von Anabolika – zum einen rührt die Gewichtszunahme bei Anabolikaanwendung teilweise von Wassereinlagerungen her, zum anderen sorgen manche Anabolika auch für eine bessere Fettverbrennung, sodass trotz Muskelaufbaus das Körpergewicht nicht signifikant steigt. Alle Anabolika sorgen indes für eine positive Stickstoffbilanz und damit für eine muskelaufbaufreundliche Stoffwechsellage. Zu den Substanzen mit anaboler Wirkung zählen insbesondere die anabolen Steroide, die β2Sympathomimetika und die Wachstumshormone. Sie finden in der Viehzucht, in der Humanmedizin und als unerlaubte Substanzen im Sport Anwendung (Doping).

(weiterlesen…)

Tags: , , , , , ,

Kategorie Allgemein, Video | 2 Kommentare »

Boys Boys Boys

20. März 2009 Mahdi

Theorie: Leute, die gutem Wetter und sonst keinen Problemen ausgesetzt sind, interessieren sich eher wenig für  “ernste” Musik, sondern wollen eher Spaß. Deswegen gibt es auch keine wirkliche qualitative “U-Musik” oder Popmusik oder sonstwas Musik aus Italien, eher wenig aus Spanien und meines Wissens auch nichts aus Griechenland(also Musik die irgendwie interessant wäre und auch international irgendwie angesehen ist). (Anmerkung: Merkwürdigerweise schaffen es diese Länder, oder zumindest Spanien und Italien, dafür tolle Filme zu erstellen, da kann man später darauf eingehen warum das so ist. Anmerkung 2: In Katalonien und im Baskenland gibt es tolle Musiker, die auch wirklich was bewegten, z.b. Lluis Llach, aber ja..die hatten ja auch Probleme in der Geschichte).

Leichtigkeit und gutes Wetter und sonst alles lassen ein wenig verblöden und die Welt eher rosa sehen. Deswegen gibt es auch wirklich gute Musik aus Schweden, Norwegen, Frankreich, UK etc. und natürlich auch aus South Central LA, trotz des guten Wetters und Brasilien. Dafür kommt aus Miami 2 Live Crew(ist eh ok und cool alles, aber you get the point. Chuck D hätte z.b. nie aus Miami sein können), Rick Ross, DJ Khaled, Pitbull und sonstiger eher schrott.

Kann man da wirklich einen Zusammenhang sehen? Qualitativ hochwertige Musik korreliert mit scheiss Wetter und sozialen Problemen? Ist ja so irgendwie, oder? Wer hat lust bei 26 Grad Sonnenschein in einem scheiss heissen Studio zu sitzen und ernsthaft zu arbeiten? Aber wenn es draussen kalt ist, sitzt man gerne drinnen. Können das die echten Musiker bestätigen?

Im Grunde aber wollte ich nur dieses Video posten, das damals, in früherer Zeit, ziemlich oft im Wurlitzer und wahrscheinlich auch im Kinderwurli lief(danke an Karin für den Link).

YouTube Preview Image

Wäre auch interessant zu wissen, ob der Visconti, der Regie geführt hat, mit dem Visconti verwandt ist.

Tags: , , , , ,

Kategorie Allgemein, Video | 2 Kommentare »

Waste

3. März 2009 Mahdi

Ich finde, dass Livin Proof von Group Home die grösste Beatverschwendung aller Zeiten war. Mal abgesehen von Fred Durstmüller von Limp Bizkit, waren Melachi und Lil Dap die so ziemlich wacksten Musiker, mit denen Premo wohl je zusammen gearbeitet hat und ich schliesse da Christina Aguilera ein, weil man kann die Frau mögen oder eben eher nicht, wackness kann man ihr nicht vorwerfen.

Viel schlimmer war die Undankbarkeit der beiden, die ihren Erfolg sich selbst zuschrieben, was auch ein Grund war, dass sie die Gangstarr Foundation verliessen. Ich habe das Album früher(ca. 97-2000) beinahe jede Woche gehört, aber wenn ich jetzt Supastar höre und Melachi beim rappen, oder wie er auf dem unteren Beat mit “Yeah, you know what I’m sayin’, no time to be playin’ cause these niggas be delayin’ ” oder “It’s a wonderful world, a world of wonder, I thunder and thunder, I won’t go under”  kommt, was so ziemlich so cool ist wie “Spensum” oder “You know what I’m sprayin’ “,  kommen mir echt die Tränen, weil ich mir dann immer nur vorstelle, was Big L, Biggie, Jigga, Nas oder sonstwer, sogar Jeru, Ludacris oder Christina Aguilera mit dem Beat gemacht hätten. Pure P erwähnt hier in seinem Blog, wie er sich gefreut hat, dass Kids Group Home hören. Ich weigere mich das Album zu hören, es geht einfach nicht. Das ist wie wenn man einem 80 jährigen Opa der einen 30er fährt, einen Ferrari California gibt und mir einen Skoda Fabia. Das war die Hochblüte von Premo, das war genau die Zeit, wo jeder Beat von ihm ein Classic war und die Jungs machen dann sowas draus. Verdammt…

YouTube Preview Image

Als Bonustrack ein besserer MC, aber leider genauso ein undankbarer Hundesohn und Live wahrscheinlich einer der 5 wacksten MCs ever(Nein Jeru, deine Wien Auftritte, vor allem damals 1997, wo Spax und Mirko und die beiden schwindligen Buam aus Tirol und sonst alle besser performt haben als du, haben wir noch immer nicht vergessen) auf einem weiteren viel zu guten Beat.

YouTube Preview Image

Tags: , , , , , , ,

Kategorie Allgemein | 12 Kommentare »

The Story of Bling Bling, Cash Money, Missy and Great Falls, VA

9. Februar 2009 Mahdi

Bling oder Bling Bling ist mittlerweile im Hip Hop, im Englischen und überhaupt auf der ganzen Welt sehr gebräuchlich. Wer waren aber die Erfinder des Wortes? Die Kultur des Bling gab es eh schon immer, aber die erste urkundliche Erwähnung von Bling oder Bling-Bling war im Jahr 1997 im Posse Track von Cash Money Records um Birdman, Weezy, B.G., Mad Turk, Mannie Fresh und Juvenile, also einem im Grunde oken Typen(Birdman), einem damals wacken und mittlerweile eh leiwanden Rapper(Weezy) und dem Rest halt. Als die Nummer raus kam, war ich grad zum zweiten Mal in meinem Leben in den USA und hatte erstmals BET entdeckt, auf dem die Nummer auf und ab lief, bzw. die Nummer lief auch auf MTV auf und ab, aber BET war halt für mich damals leiwander. Ich fand sie damals, am Anfang, eher oasch, weil ich war damals eben noch voll auf Underground und Conscious Rap und dem ganzen Dreck, den eh keine Sau interessiert, fands danach irgendwie lustig und mittlerweile zählts zu meinen 20 liebsten Nummern ever(gut..ich fand damals auch Rain von Missy oasch und mittlerweile finde ich die Nummer auch grandios..bin sogar der Meinung, dass die beste Missy Nummer aller aller aller Zeiten The Rain ist..). In Zeiten der Finanzkrise und der Rezession ist es wichtig sich in Erinnerung zu rufen, was wirklich leiwand ist..nämlich Lorenzos auf Yokohama Reifen…nahmsprayinG????

YouTube Preview Image

But I still don’t understand the mentality of a wannabe..

Wurst..weiter mit LaTex…beepbeep..who got the keys to my jeep?? VROOOOOOOOOOOOOOOM!

Hier noch 2 Bonustracks…eben Missy, was damals, 97 auch auf und ab lief.

YouTube Preview Image

Und der andere grosse Hit damals von Cash Money…Back that Azz up von Juvenile

YouTube Preview Image

und als Japan Edition Special Track….das kriegen jetzt nur die Leser in Japan mit…Birdman feat. Clipse…mit Gbbrrrrrrrr..What happened to that boy??(ich schwör..ich poste demnächst auch mal irgendwas von Ugly Duckling oder deinem Lieblingsphilosophiestudenten, der ein Mic in die Hand nimmt…aber oida…des is doch viel leiwander..samma sich ehrlich..)

YouTube Preview Image

Tags: , , , , , ,

Kategorie Allgemein, Video | 0 Kommentar »

Learn from the Naughty ones

29. Januar 2009 Mahdi

Nicht immer, nicht bei jedem, gar nicht bei jedem, aber wenn man das Gegenüber nicht kennt und man eingeladen wird, dann sollte man es doch nützen. Das habe ich leider ganz vergessen, deswegen für mich als Auffrischungskurs,Prof. Treach und Prof. Vin-Rock, damit ich eswieder hinter den Ohrwascherln habe.

YouTube Preview Image

Tags: , , ,

Kategorie Allgemein, Live, Mixes, Video | 0 Kommentar »
« Vorherige Einträge