weekend desaster

31. Oktober 2008 Manuva

FREITAG:

BLUE FLOWERS
31.10.2008
DJ´s: MR.THING (BBE Records/London)
hosted by MR.WISDOM & D.B.H
Hello boys and girls!

Please welcome the amazing Mr.Thing, producer of the programmatic “Dancing Shoes”! Mr.Thing has honed his turntable technique to that of a fine art. The former Scratch Pervert is THE Party DJ - with a residency at London superclub Fabric, Thing knows the tracks that truly rock a crowd. Besides skill and experience, Mr.Thing has dedication like no other when it comes to digging for those untouched and unrivaled samples and breaks. Now this is the real Thing!

SAMSTAG:

*** SAT 01 NOV 08 ***
Its Luis Figueroas 30th birthday anniversary at Club U!

Our main man Luis Figueroa is throwing a big birthday session
with the finest music selected and played out by Mr.
Guan
and The Loud Minority family Dereck Foreal, Ella and Lazy Mason.

Heavy rockin party guaranteed ; )


fuck halloween, ehrlich.

Tags: , ,

Kategorie Party | 0 Kommentar »

Westside

31. Oktober 2008 Mahdi

Als ich damals noch zur Schule ging(auch schon lange her, aber nicht sooo lange wie bei anderen), haben ziemlich viele irgendwie damit Stress gemacht, dass sie unbedingt eine osteuropäische Sprache lernen müssen, weil im Osten ist das Geld und alles und ur leiwand. Dann gingen sie zumeist auf die WU und haben genau denselben Schmafu gehört. Ja klar, im Osten gab es viel Geld und alles…war auch etwas, was man “emerging market” nannte. Ist jetzt so ähnlich wie wenn man sagt, dass es im Meer Salz gibt und Meersalz super ist. Na No Na!

Zwar hat keiner von den Leuten eine Ostsprache gelernt, mir war das alles von Anfang an zu deppat, meine Schwester hat in der Schule Russisch gelernt und alles in allem, fand ich das ganze eh immer schon uninteressant. Ausserdem ist man mit Englisch locker durchgekommen, weil alle Englisch reden im Business. Aber was jetzt wichtig ist, vor allem im Zusammenhang der in Österreich anstehenden, aber nicht so schwer ausfallenden, Bankenkrise, sind die Probleme mit Osteuropa. Paul Krugman vergleicht das ganze mit der Krise 1997 in Asien und eben dem Zusammenbruch von Argentinien.

The key to the Asian crisis — and of Argentina’s collapse in 2002 — was the way domestic players leveraged themselves up with foreign-currency loans. When the capital inflows dried up, and the Asian currencies plunged, these debts suddenly became a much bigger burden, decimating balance sheets and causing a downward spiral of deleveraging.

And here we go again.

Paul Krugman’s Blog

Panic Strikes East Europe Borrowers(Bloomberg)

Tags: , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Who’s the Black Sheep?

31. Oktober 2008 Mahdi

Da muss nicht viel sagen, oder?? The Choice is yours..

Tags: , , ,

Kategorie Allgemein, Politics, Video | 3 Kommentare »

Working Class hero

31. Oktober 2008 Mahdi

 

Man kann über Sir Alex viel sagen und denken, aber mit der Zeit habe ich mich mit ihm als einen ziemlich grossen Typen angefreundet. Im Grunde hasse ich ManU, nicht so sehr wie ich einen anderen Club z.b. hasse(den hasst Sir Alex anscheinend auch, disst sie regelmässig als Falangistenclub, was irgendwie auch zu meiner Sympathie für ihn beigetragen hat, aber das ist eine andere Sache), aber da steckt schon ein gewisser Hass drinnen. Aber Sir Alex ist ein unglaublich kluger Kopf, der sich seit knapp 30 Jahren im Geschäft hält und noch immer ein Big Player ist. Der Hauptgrund darin liegt bei ihm in der Tatsache, dass er neuen Entwicklungen im Bereich Taktik, Technologie und sonst allem nie verschlossen war, sondern immer etwas neues gelernt hat, vor allem nach Niederlagen. Als Beispiel dient seine Niederlage damals im Jahr 94 im Camp Nou gegen ein Dream Team am absteigenden Ast, welches seinen damaligen Serienmeister ManU abgeschlachtet hat. Ab da hat er angefangen sich mehr kontinental zu orientieren und seiner Mannschaft 2 Taktiken beizubringen, die Brot und Butter Taktik für den englischen Fussball und einen eher kontinentalen, defensiv stabileren für Europa. Der Preis waren die zig Titel und 2 CL Siege.

Man muss auch so sehen, dass vor Sir Alex ManU ein Krämerclub war, weit hinter Liverpool und mittlerweile hat er bei Ligatiteln mit Liverpool beinahe aufgeschlossen und ManU in einem der grössten Clubs der Welt verwandelt(was auch zur Folge hatte, dass ein US Investor ihnen 666 Millionen Pfund Schulden aufgebrummt hat und eben das Ding namens Modernen Fussball, Fussball als Event, verdanken wir  leider auch ihm und der Premier League).

Er ist trotz eines Audi A8 und diversen Pferdeställen seiner Working Class Roots schwer treu geblieben. So wurde er z.b. vor 2 Jahren im Zug nach London ausgeraubt(ein Millionär wie er fährt Zug????) und hier in diesem Interview kommen schöne Sätze zu seinen schottischen Wurzeln und seiner Herkunft durch.

“When I worked as a toolmaker in the middle of winter,” Ferguson, who was a shop steward at the Remington Rand typewriter factory, adds, “I remember touching the steel first thing in the morning. It’s absolutely freezing. You can burn yourself it’s so bloody cold. And yet these people built the best ships in the world. You can overromanticise these things, but they do have a real part to play in forging a person’s character.”

Giving them what? “Determination. Then you think of the miners; men such as Stein and Shankly. I remember Stein saying something I think was fantastic. We were driving to Glasgow during the miners’ strike [in the mid1980s] and they were shipping coal in from Belgium, these scab drivers. Big Jock stopped them. He looked at them, and said: ‘I hope you’re proud of yourselves. You’re doing people out of a living.’ None of them said a word. Then he said to me: ‘This is an absolute bloody disgrace. You go down that pit shaft, a mile underground. You can’t see a thing. The guy next to you, you don’t know who he is. Yet he is the best friend you will ever have.’ ” Ferguson pauses for a moment. “All of these things congeal in your character. And they never leave you.”

Tags: ,

Kategorie Allgemein, Sport | 2 Kommentare »

Petit hommage à Prince

31. Oktober 2008 Mahdi

Eine kleine Hommage aus bei mir aktuellem Anlass an Prince:

Über Prince muss man im Grunde nicht reden. Ich kenne einen, der hat damals bei der Prince Superbowl Show zur Halbzeit gemeint, dass er Prince gerne einen blasen würde wegen dem Auftritt. Der Er ist schon hetero, würde wohl sonst niemandem einen blasen(vielleicht noch dem K.F.) und sonst alles, aber das zeigt schön die Grösse von einem der 3 grössten Musiker des letzten Jahrhunderts(kommt schon hin mit der 3, oder?).

Ich habe meinen derzeitigen Prince Flash wegen einer anderen Nummer laufen, wo er als Ghostwriter fungiert hat. Es geht um eine amerikanische Girlband, die eine unglaublich hübsche Sängerin hatte, aber sonst irgendwie halbwegs talentfrei war. Prince wollte unbedingt was mit der Sängerin haben, daher hat er der Band eben die Nummer umgeschrieben, die er vorher eigentlich für eine andere Band mit anscheinend ähnlich hübscher Sängerin geschrieben hatte.

In der Nummer gehts im Grunde nur darum, dass das Mädchen, die Sängerin, die Geschichtenerzählerin, von einem “Shaggathon” mit ihrem Typen am Wochende heimkehrt und noch immer daran denkt. Hier ist das Geniale an der ganzen Sache: Prince schreibt nieder, woran, seinem Wunsch nach, die Dame unter der Woche denken soll, nämlich dem Puderathon am Wochenende. Er selbst wird entweder die Susie rumkriegen und sie wird tatsächlich an die ganze Geschichte denken, oder sie singt die Nummer zumindest und es wird ein riesen Hit, aber nicht so riesig wie seine eigene Nummer.

Was wir am Ende hatten, war, dass Manic Monday Nummer 2 war, Kiss Nummer 1 und Prince bestätigt, dass er so nebenbei als Songwriter auch ein Gott ist.

“All of the nights
Why did my lover have to pick last night
To get down
Doesn’t it matter
That I have to feed the both of us
Employment’s down
He tells me in his bedroom voice
C’mon honey, let’s go make some noise
Time it goes so fast
When you’re having fun”

GOTT!

Nebenbei, Jay-Z dürfte sowas ähnliches bei Crazy in Love aufgeführt haben, weil Beyoncé schreibt sicher nicht..

I look and stare so deep in your eyes
I touch on you more and more every time
When you leave I'm begging you not to go
Call your name two or three times in a row
Such a funny thing for me to try to explain
How I'm feeling and my pride is the one to blame
Cause I know I don't understand
Just how your love your doing no one else can

Vor allem passt das stilistisch auch zu eher Hov..

Tags: , , , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Things done changed

30. Oktober 2008 Prokobeats

Okay, wenn sogar der Big Boss von FOX, nämlich Rupert Murdoch, dem demokratischen Kandidaten mehr oder weniger seine Stimme gibt oder zumindest seine Symphatie für ihn ausspricht, was kann da noch schiefgehen…

Ja, auch ich habe Angst vor dem latenten Rassismus den die Polls nicht erfassen und der dann in der Wahlkabine passiert, aber GOD DAMN what does it take…

It’s about time they turn the white house into the black house, nahmean

2Pac lag falsch, AMERIKA IST BEREIT FÜR EINEN SCHWARZEN PRÄSIDENTEN.

Let’s hope the best. Keep the crazy nutheads (Palin…) out of Washington.

Kategorie Allgemein | 2 Kommentare »

Do you need an interpreter?

30. Oktober 2008 Mahdi

Tags:

Kategorie Video | 0 Kommentar »

mighty mos is back

30. Oktober 2008 Manuva

zwischen seiner schauspielkarriere hat ihn wohl wieder mal die lust gepackt, ein paar songs zu schreiben… wirklich überzeugen tut mich der track allerdings nicht…

mos def - life_in_marvelous_times

Tags:

Kategorie MP3s | 0 Kommentar »

Fulgeance - Low Club EP

30. Oktober 2008 Feux

YoYo! Fulgeance - a french electro-hiphop-beat-nerd - is soon dropping his second EP called “Low Club“. Releasedate will be the 13th of November via the French Label Musique Large


1. LOW CLUB ANTHEM
2. ABSOLUTE BELTA

3. CHICO (Dorian Concept Remix)
4. RUBISCUBE
5. I LUV U
6. TITA LIMA - ESQUIZOFREVO (Fulgeance Luv’N'Hate Remix)
+ BONUS TRACK: MOONSHAKE (digital)


And get a “make yourself paper MPC” buyin your LOW CLUB EP on Musique Large and Nuff Stylee !

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

For this reason the Elektrofachadel - just a few peeps who organise some dope parties @ Jazzit! (Salzburg) monthly - invited him for three gigs (as part of the “Low Club Tour”) to Austria.

18.Dez.2008 - LOW CLUB TOUR @ Stadtwerkstatt (LINZ) w/ DJ FLip ..
19.Dez.2008 - LOW CLUB TOUR @ tba w/ Dorian Concept, Sam Irl & Paracelsus DJ-Set (VIENNA)
20.Dez.2008 - LOW CLUB TOUR @ JAZZIT w/ Dorian Concept, Sam Irl & Paracelsus DJ-Set (SALZBURG)

See ya there!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Check out Ms Alice Duffay’s “Beats & Faces” Project:

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Illadelphia

30. Oktober 2008 Mahdi

Phillies haben mit einem 4-3 im 5. Spiel die World Series geholt. 25 Jahre lang, also seit damals Dr.J, Moses Malone und Mo Cheeks mit den 76ers den Titel in der NBA geholt haben, hat Philly keinen Meister mehr gehabt. Jetzt haben sie wieder einen Titel, der Fluch von Billy Penn ist gebrochen.

Ich bin eher Dodgers Fan und trage öfters eine Pirates Kappe(historische Gründe), aber trotzdem, wegen Roots, Freeweezer, Hezekiah und den restlichen Jungs war ich klar für Phillies. Schön, dass die Stadt was zu feiern hat. Ich werd mir heute ein Pseudo-Philadelphia-Steak&Cheese Sandwich machen.

Here we come!

Tags: , , , ,

Kategorie Allgemein, Sport | 6 Kommentare »

Impressionen aus dem Wahlkampf

29. Oktober 2008 Prokobeats

Aber Hauptsache die Kinder lernen dann Kreationismus in der Schule *kopfschüttel*

Kategorie Allgemein | 2 Kommentare »

Coldcut vs TV Sheriff “Revolution ‘08″

29. Oktober 2008 Manuva

der us-whalkampf geht in die heisse phase und matt black und jonathan moore alias coldut, die immer schon bei ihren auftritten auch ihre politischen statements in ihre visuals haben einfliessen lassen, haben sich durch den telemedialen wahlwahnsinn gekampft und ein video mit den highlights produziert.

A drum+bass powered all-out AV assault on an American media machine now in psychotic overdrive for the Presidential election. A 10000-frame crash edit comedy celebration of the blatant corruption, warmongering, florid insanity and plain good old smelly bullshit that characterises the cultural landscape of the world’s most confused country. 21st century satire is alive and well.

A REVOLUTION THAT BEGINS NOW.

http://www.youtube.com
http://www.revolution08.us
http://www.myspace.com/coldcut

Tags: ,

Kategorie Politics, Video | 0 Kommentar »

Evidence - The Layover(Video)

29. Oktober 2008 Mahdi

Inoffizielles Evidencecity Propagandaministerium präsentiert

Einfach gemachtes, aber dafür ziemlich geniales Video…wobei im Grunde finde ich das Video ja nur klasse, weil das Video in LAX gedreht wurde.

“Auf Myspace  schau ich nur wegen Evidence”

Tags: , ,

Kategorie Allgemein, Video | 0 Kommentar »

El Dies ha muerto

28. Oktober 2008 Mahdi

Maradona ist für mich der grösste Spieler aller Zeiten. Nein, eigentlich mehr, er ist im Grunde Gott. Und Gott ist nach dem heutigen Tag offiziell gestorben.

Argentinien hat das mit Abstand talentierteste Team der Welt. Im Grunde könnte jeder halbwegs fähige Trainer der Welt mit dem Team Weltmeister werden. 2010 wäre vor allem insofern wichtig, da es die 200 Jahr Feier des argentinischen Staates ist. Im Grunde wurde alles nur dazu vorbereitet, dass die Jungs 2010 zum Titel durchmarschieren. Im Bewusstsein der Wichtigkeit dieser Tatsache würde ein grosser Typ, wie Maradona es eigentlich sein sollte, seinen alten Kumpel Sergio Batista zum Trainer machen, oder zumindest für Carlos Bianchi eintreten. Stattdessen übernimmt er selber das Amt und gibt Carlos Bilardo, ein Typ der in den 80ern ein erfolgreicher Trainer war, aber von Computern keine Ahnung hat, die Rolle als Jogi Löw. Es kommt weiters dazu, dass Maradona zwar von allen Spielern respektiert wird, aber ein zu starkes Naheverhältniss zu einigen hat, wie z.b. seinem Schwiegersohn Sergio Aguero, der zwar ein grosser Kicker ist, aber ja…egal wie man es dreht und wendet, Maradona hats einfach verschissen, indem er den Job angenommen hat. Er hätte die Möglichkeit gehabt eine grosse Aktion wie Ari Gold in der letzten Entourage Folge zu liefern, aber stattdessen zerstört er sein eigenes Denkmal. Es ist einfach nur traurig. Ich weiss nicht wieviel er geschnupft hat, als er das Angebot annahm, aber es muss viel gewesen sein, weil anders kann man nicht verblendet sein.

Somit wird die vielleicht talentierteste Nationalmannschaft aller Zeiten neben Brasilien 1970 wohl oder übel 2010 leer ausgehen. Wäre schön, wenn ich unrecht habe, aber das würde wieder allen Gesetzen widersprechen.

Life is Life

Tags: ,

Kategorie Allgemein, Sport | 7 Kommentare »
« Vorherige Einträge