Losing my religion

23. Oktober 2008 Prokobeats

Er ist sicher einer der interessantesten und charismatischsten Erscheinungen im amerikanischen Unterhaltungsfernsehen und macht wieder einmal nur allzu deutlich, dass man mit Verallgemeinerungen in Bezug auf Amerika sehr vorsichtig sein muss. Das Land mit den dümmsten Köpfen, ist meistens auch das mit den intelligentesten. Die Rede ist von Bill Maher, der derzeit mit seiner Show “Real Time” auf HBO läuft (youtube it!). Er bildet den Kontrapunkt zu Bill O’Reilly und anderen rechtskonservativen Potatoheads. Eben dieser hat jetzt einen Film namens “Religulous” gedreht, in welchem er Religion bzw. Konfessionen und vor allem den unreflektierten Umgang damit persifliert.

Ehrlich gesagt, habe ich den Film noch nicht gesehen, aber da ich ein großer Fan von Maher bin, spreche ich jetzt einfach a priori eine Empfehlung für diesen Film aus. Weiß nicht wann und wo sie diesen Film in Österreich, wenn überhaupt, spielen werden, aber es gibt ja einschlägige Webseiten für solche Fälle…

PS: Für mich gibt es sowieso nur einen Gott: Jesus, the Notorious, just please us with your lyrical thesis…

Tags: ,

2 Reaktionen zu “Losing my religion”
  1. Mahdi

    Hab Maher damals bei Politically Incorrect, ziemlich guter Sendung, erstmals gesehen…auch schon 10 Jahre her. Guter Typ, bin echt gespannt auf den Film…

    Und ja…es gibt eh nur die heilige Big Faltigkeit(BIG,Pun,L) oder Jay-Hova…dann noch eventuell God’s Son..der Rest ist alles fernab von irgendeiner Realität..

    “I had to get off the boat so I can walk on water..”

  2. Prokobeats

    True dat…

    I’m not a businessman, I’m a business, man ;)

Einen Kommentar schreiben