Suck MQ Dick

9. Juni 2009 Prokobeats

Haben sicher viele hier schon gehört, trotzdem muss ich das hier auch noch posten. Folgende beschissene neue Situation ist jetzt nämlich im MQ aktuell:

“1. Das Konsumieren von alkoholischen Getränken, die nicht in den Gastronomie-Betrieben des MQ erstanden und in MQ Mehrwegbechern ausgeschenkt wurden, ist nicht gestattet.”

Doch damit nicht genug: neben Radfahren, Skateboarden und Inlineskaten wurde an diesem Ort der Kultur auch das Musizieren verboten:

“5. Das Musizieren und Abspielen von HIFI Geräten ist nicht erlaubt.”

Interessant auch die Interpretation folgender Regel:

“6. Das Freihalten sämtlicher Zugänge, Gehwege, Stiegen und Stufen ist aus Sicherheitsgründen unbedingt erforderlich.”

Unter Anwendung dieser Regel wurde sogar verboten, auf der Betonstufe um die Bäume zu sitzen. Das Argument, dass die Sitzmöbel durch einen Regenguss nass waren, zählte nicht.

Wir sind mit diesen neuen Regeln nicht einverstanden und fordern “Freiheit im MQ!”

Für direkte Beschwerden über die neuen Regelungen empfiehlt sich die auf dem von den Securities ausgehändigten Flyern angegebene Email-Adresse:
helpline@mqw.at

Gibt aber Gott sei dank schon jede Menge Hate auf Facebook in Form von geplanten Protestaktionen, Flashmobs etc:

Hate1

Hate2

Hate3

So save the MQ! Wo soll ich denn sonst mit schwindligen aber unterbezahlten Werberkollegen billig Komatrinken ;)

Ach ja, und wer immer diese Regeln initiiert hat, that’s for you:

YouTube Preview Image

Oder für nicht so englisch affine:

YouTube Preview Image

Tags: ,

3 Reaktionen zu “Suck MQ Dick”
  1. Prokobeats

    Hm… http://fm4.orf.at/stories/1604129/

  2. Mahdi

    ganz ehrlich? dagegen, dass sie den alkoholkonsum auf den bänken einschränken etc. das finde ich eigentlich eine gute sache. Der Rest ist halt blabla. Die Alkoholsache finde ich aber sogar ok.

    ist halt ne schwere sache…wenn man in wien lebt und z.b. irgendwann ein problem mit lärmenden ausländerkindern in der U6 hat, kann man immer den Strache wählen. Wenn man aber ein problem mit besoffenen Bauernschädeln und sonstigen hat, was soll man da anderes machen, ausser die Initiative des MQ zu supporten?

  3. kefa

    das museumsquartier ist doch eh nur eventkultur, gut für’s städteranking aber mit kultur hat das ja wenig zu tun. rumliegen, mit der neuen sonnebrille posen und was trinken. wer von den leute im mq war denn schonmal in einem der museen dort? fraglich auf jedenfall, dass sich das mit den neuen richtlinien verbessert. kein alkohol ist noch ein schritt näher richtung disneyland! :D

Einen Kommentar schreiben