Things done changed

30. Oktober 2008 Prokobeats

Okay, wenn sogar der Big Boss von FOX, nämlich Rupert Murdoch, dem demokratischen Kandidaten mehr oder weniger seine Stimme gibt oder zumindest seine Symphatie für ihn ausspricht, was kann da noch schiefgehen…

Ja, auch ich habe Angst vor dem latenten Rassismus den die Polls nicht erfassen und der dann in der Wahlkabine passiert, aber GOD DAMN what does it take…

It’s about time they turn the white house into the black house, nahmean

2Pac lag falsch, AMERIKA IST BEREIT FÜR EINEN SCHWARZEN PRÄSIDENTEN.

Let’s hope the best. Keep the crazy nutheads (Palin…) out of Washington.

2 Reaktionen zu “Things done changed”
  1. Mahdi

    http://www.youtube.com/watch?v=BMfeypnAz6k

    Barack Ethert und Takeovert sich durch…

  2. Prokobeats

    Hehe…

    Smarten up Mccain, one hot war story every 30 years, that’s so laaaaaaame.

Einen Kommentar schreiben