wax is here to stay

7. Dezember 2009 BNCKD

tokio_iphone_-562

diskunion, shibuya tokyo, etage 1,  nov 2009.

Die CD stirbt lang vorm Vinyl pflege ich immer zu sagen - und das wird sie auch und tut sie auch immermehr. Die  weltweiten Vinylverkäufe sind zwar proportional ganz und gar nicht mit derer von Mp3 & CD vergleichbar , trotzdem geht´s seit ein paar Jahren wieder langsam, aber dennoch konstant bergauf.

“The resurgent vinyl market isn’t showing any signs of slowing down. In fact, recent figures released by Nielsen SoundScan indicate that overall U.S. vinyl sales will once again set a benchmark in 2009, with sales up 50% through the first five months of the year.”
LA Times

“SoundScan predicts vinyl sales will reach 2.8 million units in 2009, up from 1.9 million in 2008, a record since SoundScan began tracking sales data in 1991. Already in 2009, vinyl sales have topped 1 million. At this point last year, vinyl sales stood at 701,000 copies. To be fair, the number is still tiny compared to overall album sales - Vinyl, SoundScan points out, accounts for less than 1% of overall album sales. “

Lustigerweise ist Rock auf Vinyl noch immer das Genre schlechthin, gefolgt von Hip Hop und House / Dancemusic würd ich mal sagen. Interessant ist dabei, dass weit mehr HipHop DJs mit Traktor & Serato spielen, als zum Beispiel im klassischen House & Techno. Elektro, Drum&Bass & Co sind hingegen wieder eher auf der Harddisk als in der Plattentasche zuhause. 7inches sind wieder (waren sie ja eigentlich eh immer) furchtbar trendy, liebevoll gestaltete Collectors Items und Recordboxes, und und und. Vinyl is here to stay - auch wenn´s schwer,  unpraktisch und sauteuer ist bzw zu produzieren eigentlich reine Liebhaberei ist.

Apropos Liebhaberei - verkaufen tut sich´s leider nicht mehr so wie vor 10, 20 Jahren. Einige Vertriebe in Deutschland, u.a. Neuton oder der Indieriese EFA sind in den letzten Jahren krachen gegangen, in den Staaten haben mehr als 3000 Indie Stores ihre Pforten geschlossen. Vertriebe werden sich wohl oder übel genau so überlegen müssen, wie sie sich umstrukturieren, wie sich auch das Major Bizness in Sachen Online Musik langsam was überlegen sollte.  Geschweigedenn in Sachen Copyright, Filesharing oder das gar unmöglich zu bewältigen erscheinende Thema Tantiemen im Netz.  Aber das is something completely different. Spezialisierte und kleine Vertriebe / Shops scheinen es da schon “leichter zu haben”.

“Yet vinyl appears to be a niche market that’s here to stay, and one that’s showing signs of expansion. “

Well, wir werden sehen, wie sich alles entwickelt. Der beinahe totgesagte Technics ist es doch noch nicht ganz und Vinyl Gadgets aller Art sowie Usb Turntables erfreuen sich weltweit eines feinen Retro Trends; Übrigens: Vinylfreunden sei neben San Francisco (wo ich noch nicht war) Tokyo (wo ich grad war) recht herzlich empfohlen; die Second Hand Stores mit mehreren Stockwerken sind Himmel und Hölle für einen Plattennarr.

via
mehr dazu in der LA Times
mehr zu EFA & co
oder selber googeln
 
 
 
 
 
 

 

Tags: , ,

4 Reaktionen zu “wax is here to stay”
  1. mahdi

    empfehle das buch “the long tail”..erklärt so einiges.

  2. senbei

    der amoeba in san francisco is unglaublich, so schwer war’s noch nie nur 200$ liegen zu lassen:)

  3. Mahdi

    ich hab bei meinem ersten amoeba besuch 2 stunden nur grosse augen gehabt…da kriegst echt einen hoarten.

  4. bnckd

    nachtrag: ein doch ganz intressanter, wenn auch sehr allgemein gehaltener artikel über das djing heutzutage:
    http://futurezone.orf.at/stories/1634000/

Einen Kommentar schreiben