Barack & Curtis: Manhood, Power & Respect

20. Januar 2009 Manuva

mehr und mehr fasziniert mich michelle obama. und nach einem sehr persönlichen interview auf cnn, bin ich mir ihrer rolle erst bewusst geworden. natürlich wurde auch schon während des wahlkampfs ständig auf ihre wichtige rolle hingewiesen, jedoch bin ich mir sicher, dass sie als first black firstlady mindestens genauo viel auswirkung auf die us-amerikanische gesellschaft haben wird, wie barack. das sagt unter anderem auch eshter armah in der 10 minütigen dokumentation barack & curtis: manhood, power & respect des filmemachers byron hurt, in der schwarze rollenmodelle der letzten jahrzente gegenübergestellt werden.

Tags: , ,

Eine Reaktion zu “Barack & Curtis: Manhood, Power & Respect”
  1. Mahdi

    ich dachte es ging um curtis mayfield nicht um curtis jackson.

    michelle obama ist ziemlich cool…sie ist direkt aus der southside und ihr ist das ganze mit patrioten raushängen und überhaupt in die politik gehen sehr zuwider. sie ist auch nicht wirklich irgendein anhängsel oder kampffeministen wie hillary, die nur in hosenanzug rumläuft, sondern ziemlich selbstsicher. und der test für barack war damals, dass er mit ihrem bruder basketball spielen musste…lieb im grunde…wäre das der test bei mir, würde mir einiges auch leichter fallen.

Einen Kommentar schreiben