808 & Heartbreaks

28. April 2012 Mahdi

Super Kurzdoku zur 808

http://www.vimeo.com/40094608

Tags:

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

“Das Market”

20. November 2008 BNCKD

ich war zwar in den letzten jahren ein eher seltener gast im alten und doch recht grossen black market, aber wenn, dann immer gerne. kollegen wie florian scheibein (damals noch kaputtnicks, heut dj auf elektronischen abwegen), whizzvienna, flowkee, der herr gajol vom wiener downtempo export UKO und viele andere haben da über die jahre entweder an der cafe/bier bar gehacklt, im lager oder eben im shop.
der fritz plöckinger allerdings hat mir aber immer mit abstand die feinsten scheiben untergejubelt…die ich
a) nachher nie wieder irgendwo bekommen hab und superfroh drüber war
b) nicht so richtig einordnen konnte, geschweige denn spielen, mir jahre später bewusst wurde, dass ich einen superraren klassiker in den händen halte.
c) a&b oder weder noch, aber auf jeden fall killer tunes in der tasche, die sonst niemand hatte, ausser maximal 2 kollegen vielleicht..

in letzter zeit hab ichs ja immer öfter aus diversen ecken vernommen, dass der fritz plöckinger an nem neuen, kleinen & feinen laden tüftelt. und jetzt ists soweit. und das sogar noch dazu bei mir ums eck.
was genau dort in den regalen stehn wird?
die einen meinen, nur re-edits, die anderen wiederum spezielles undergroundallerlei aus dem house&detroit genre, was es schlussendlich wirklich wird, werd ich mir wohl selber reinziehn. eines ist sicher, je nach musikrichtung - beim plöckinger kommt man auf seine kosten und findet das, was man online nirgends kriegt.

nächsten freitag, den 21.november gibts die eröffnungssause in der westbahnstrasse 22 beim
“Advanced Minority ArtSpace”…frisches wax gibts ab 16.00, drinks ab 20.00
!
ich bin gespannt wie ein plattencoverzellofan, vielleicht sieht man sich ja dort!

fritz plöckinger im april bei pssst! wir feiern..  (foto von claudio farkasch)

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie Allgemein | 1 Kommentar »

Linndrum II Analog Drum Machine

23. Juli 2008 BNCKD

ähnlich wie beim neuen fender rhodes ist es mir bei dieser feinen kiste ergangen.
2007 schon auf der namm präsentiert - damals noch mit dem klingenden namen “boomchik” - und keinerlei aussicht wann denn endlich dieses grandiose teil auf den markt kommen soll.
anyway, eine kleine einführung ist dieses grandiose teil jedenfalls wert!

dave smith - seines zeichens erfinder des ersten polyphonen synthesizers namens prophet 5 und (ganz nebenbei) auch der mann hinter midi - haut sich mit roger linn auf ein packl. der wiederum ist der erfinder und namensgeber der legendären LinnDrummachine1, die mit ihren furztrockenen drumsounds stilprägend für etliche 80er jahre produktionen war.

und was kommt raus, wenn 2 synthesizer pioniere / giganten sich zusammen tun und ein fürs 21ste jahrhundert passendes modell eines halb digital halb analogen drumsynthesizers entwerfen?

dieses herrliche teil hier!
im bild oben ist die dave smith variante zu sehen, die im unterschied zum roger linn modell analog fahren wird und zusätzlich mit 4 analogen  curtis chips, die schon bei dave smith´s prophet 8 nachbau und der evolver serie verwendet wurden, ausgestattet ist. hier ein kleiner auszug, was die Linndrum II so zu bieten hat:

- optimiert für live anwendungen, aber auch im studio universell einsetzbar
- step sequencer á la roland tr 808 und  hintergrundbeleuchtetes,  druck sensibles mpc pad
- flash karten slot und usb port für samples, backups, speichererweiterung, etc
- zusätzliche inputs für sampling, triggern und audio processing
- üppigst audio effects on board!
- 48 beleuchtete knopferln für absolut jeden real time schnickschnack
- 27 potis zur real time kontrolle aller möglichen parameter

letzer feinschliff und diverse änderungen sind laut entwickler homepage noch im gange, das releasedate für die staaten ist für ende 2008 geplant. bis die ld2 in europa erhältlich ist, wird sicher auch noch einige zeit vergehen. preislich sollen sich die 2 modelle bei 1500 und 1800 us dollar ansiedeln, ich schätz in europa wird wohl wie beim prophet 8 die direkte umrechnung in euro stattfinden, sprich 1500 eulen und aufwärts.  klingt teuer, ist auch alles andere als billig, aber angesichts der preise anderer synths wie zB dem access virus ti,  der jomox drum machines oder sogar einer original 808, wiederrum absolut gerechtfertigt, wenn man die funktionsvielfalt bedenkt.

so long and thanks for all the fish…gotta leave my crib and buy a rubbellos.
5000 euro fürs rhodes mk7 und die linndrum II sollten genügen.
wünscht mir glück ;)

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie Allgemein, Live, Tech | 1 Kommentar »