CID RIM - DRAW

8. August 2012 Mahdi

http://www.vimeo.com/46924697

Grossartiges Video zu einer grossartigen Nummer zu der es einen grossartigen Remix gibt von einem grossartigem Album

Tags: , , ,

Kategorie Video | 1 Kommentar »

CID RIM DAY

7. August 2012 Mahdi

cidrim

Ab heute offiziell draussen auf Lucky Me….ein wirklich wirklich grossartiges Album…cop it…buy it…order it…do whatever you want just get it!

HudMo cosigned it

Tags: , , , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

CID RIM - A FALL FOR TWO

25. Juli 2012 Mahdi

Neues von Cid Rim, kommt auf den Lucky me Release, der Anfang August heraus kommt, aber die Nummer war schon auf diversen Mixtapes und Auftritten von ihm zu hören, meine Lieblingsnummer bis jetzt.

How you do that mane? Sold to a lot of people!

Tags: , , , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Cid Rim - Prelude 01 LuckyMe

11. Juli 2012 Mahdi

http://www.vimeo.com/45521347

Promo Video von LuckyMe zum neuen Release von Cid Rim auf Lucky Me….

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie Video | 0 Kommentar »

The Clonious & Cid RIM Interview BR3

23. April 2012 Mahdi

YouTube Preview Image

Mein Nachbar und Fabians Nachbar auf BR3….now that’s paper!

Tags: , , , ,

Kategorie Video | 1 Kommentar »

sound:frame X BoilerRoom

17. April 2012 Mahdi

Ein Abend auf den ich mich sehr freue mit einem extrem leiwanden Line-Up

Im Rahmen von sound:frame findet der erste Boilerroom in Wien im MAK statt…was mich wirklich interessiert, ist dass das DJ-Line-Up extrem leiwand ist, weil ein paar meiner Lieblings DJs und mein absoluter Lieblings DJ als er noch Rap aufgelegt hat treten auf. Um 7 beginnts mit sofie, dann kommt ella, nach ella kommt 7 citizens aka BNCKD fka Meister Petz als er noch 93 til infinity aufgelegt hat, dann kommt Zanshin, danach Anna Leiser, dann Sixtus Preiss und zum Schluss….cid rim und The Clonious. Für Visuals sorgen LWZ und Woei. Insofern, ist dies das beste Line-Up an DJs aller aller Zeiten in Wien…zumindest fällt mir jetzt grad nicht viel besseres ein. Danach machen cid rim, The Clonious und Zanshin eine Extrarunde im Morisson, für alle die am Freitag nicht arbeiten müssen oder Freitags nur arbeiten, wenn sie vorher auf einer Pre-Work-Party waren. Das beste ist, dass das alles bei freiem Eintritt statt findet. Für mich ist dieses Line-Up auf einem Level mit dem Line-Up einer grossen Fussballmannschaft….wir müssen jetzt nur noch ausschnapsen wer Arrigo Sacchi ist und wer Silvio. Da Silvio immer gerne Partys schmeisst und aus der audiovisuellen Szene kommt…ok…lassen wir das. Auf jeden Fall, grossartig ist das und ich freu mich drauf!

Als appetizer ein Mix von 7Citizens

und hier das spiel

YouTube Preview Image

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Cid Rim X Lucky Me

2. März 2012 Mahdi

YouTube Preview Image

Cid Rim, der Mann mit dem elegantesten Schnauzer von allen, bringt woas auf Lucky Me raus. Ich habe noch keine Ahnung wie der Release heissen wird und sonstwas, aber ist im Grunde eher egal, weil ich freu mich seit 3 Tagen wie ein kleines Kind drauf, bring alle 2 Stunden eine Lucky Me Anspielung und ich freu mich drauf Just Blaze nächstes Jahr zu Cid Rim abgehen zu sehen.

YouTube Preview Image

Tags: , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Zanshin - The Humdrum Conundrum EP

24. Mai 2011 Mahdi

Zanshin - The Humdrum Conundrum EP by affine records

Das neueste von Affine Records. Wie kann man es beschreiben????? ……………….
……………
……………..
Ich stelle mir bei Musik oft die Frage wo ich sie spielen könnte. Dre spielt seine Musik öfters im Auto und wenn es im Auto passt, dann passt es. In Clubs sollte man Musik auch immer spielen können. Die Qualität von Musik entscheidet sich dann aber in Stripclubs. Um das zu erklären: in vielen Stripclubs läuft leider sehr viel scheiss Musik und deswegen, auch wenn man oft sehr viel gutes zu sehen kriegt, fickt einem die Musik schon ziemlich an nach einiger Zeit. In wirklich guten Stripclubs, z.b. Olympic Garden in Vegas, läuft aber auch immer ganz leiwande Musik. Die beste Musik in einem Club habe ich wahrscheinlich dort gehört, ich habe teilweise mehr auf die Musik gehört als Mädchen angeschaut, weil der DJ hat lauter Classics gespielt, u.a. auch Nummern, die ich lange nicht gehört hatte oder nie erwartet hatte(z.b. Definition von Black Star, Royalty von Gangstarr, Release Yo Delf etc.) und ja, im Grunde könnte man jetzt z.b. auch Props an den DJ geben, aber er hat die Nummern gespielt und die Nummern haben gepasst, also war es am Ende die Musik. Das Gesamterlebnis Stripclub war so, dass man dort ziemlich lang bleiben konnte, weil es eben einfach leiwand war..also für mich zumindest. Es mag jetzt ein wenig unbegreiflich für viele klingen, aber das tolle an wirklich guter Musik ist, dass die Wahrnehmung der Musik selbst immer bleibt, egal was rund um einen passiert.
Beim Zanshin Album ist es so, dass falls es irgendwann mal einen Stripclub in Williamsburg geben würde, die Musik dort laufen müsste. Ist jetzt kein Diss, trotz der Hipster Referenz, aber das ist eine sehr subtile Art der hohen Clubbanger Kunst. Die Nummern gehen immer vorwärts, man kommt sehr leicht rein, man muss nicht viel nachdenken, aber wenn man nachdenkt, dann erkennt man, dass da viel viel drinnen steckt, nichts daran irgendwie banal und belanglos ist, auch wenn man es bei irgendeinem Drecks Afterwork Lounge spielen könnte. Um mit einem Buchvergleich zu kommen, wäre es ein Buch, dann wäre es wahrscheinlich Moby Dick. Oberflächlich gesehen gehts bei Moby Dick um einen Kapitän und einen Wal, man kann es in der 1. Klasse Gymnasium auch lesen. Der Text und der Inhalt sind nichts hochkompliziertes. Im Grunde gehts aber um Obsessionen, absurde Kämpfe gegen das Schicksal, religiösen Wahn, Idealismus usw. So ähnlich auch bei Zanshin. Man könnte es jemandem in der musikalischen Entwicklung eines 10 Jährigen geben und er würde es verstehen, weil die Musik recht einfach ist. Aber die Musik hat doch so viele tiefere Schichten beim genauen zuhören, dass man auch mit dem richtigen Ohr mehr Dinge hören kann.
Also…mal wieder…smashing….wie so ziemlich alles was aus dem 8. kommt. Und Wien braucht ordentliche Stripclubs, oder ordentliche Stripclubmusik…also gute Stripclub DJs, die Musik spielen, die für Stripclubs gemacht wurde…ja..und von mir aus auch Stripclubs mit einer anständigen Bibliothek, aber Hauptsache die Musik passt.

(Addendum Disclaimer etc. dass es in einigen Stripclubs mit einigen Mädels usw. nicht ganz kossher zugeht, ja, weiss ich eh, danke! Ich rede eher vom Fantasy Stripclubland, wo alle Mädels Studentinnen sind, die ihre Studiengebühren zahlen müssen bzw. gerne tanzen etc….und dort wird eben auch gute Musik gespielt)

(Addendum 2: Ok, ja, falls das oben nicht ganz klar war, es ist eine Referenz an das hier…)

Tags: ,

Kategorie Allgemein | 2 Kommentare »

Affine Records - What A Fine Mess We Made

5. April 2011 Mahdi

cover_what_a_fine_mess_we_made

In knapp 1 Woche erscheint die Label Compilation von Affine Records “What a fine mess we made”. Ich habe sie schon seit 1 Woche dank meiner Connection zum Padrino persönlich und habe das Album im Grunde seit einer Woche permanent gehört(das Album und zwischendurch Dre Alben und God’s Son…aus irgendeinem Grund). Für mich der Labelcompilations eigentlich nicht mag, da auf jedem Label mindestens 3 sehr voneinander beeinflusst sind oder nicht alle gleich gut sind, ist es eins der besten Labelcompilations ever. Ich würde es auf einer Stufe mit Soundbombing II stellen, aber dann könnte man mir ja Lokalpatriotismus und Befangenheit vorwerfen…alles andere dessen bei mir der Fall ist. Aber die Compilation und das Gesamtwerk Affine Records spiegelt sich eben in den Beteiligten Personen wieder. Das Wunderbare an der Compilation ist einerseits, dass die Handschrift jedes einzelnen Protagonisten erkennbar ist. Wenn z.b. Ogris Debris einen Remix von einer Dorian Concept Nummer machen, dann klingt es eben so, wie ein Ogris Debris Remix von Dorian Concept klingen würde. Cid Rim klingt nach Cid Rim und nicht nach Dorian Concept und The Clonious klingt nach Clonious. Gemeinsam klingen sie dann wie Dukes, Kewell, Woodgate, Smith, Radebe, Mills, Ferdinand etc. coached by O’Leary….(wenn das jemand versteht, dann eh leiwand und wenn nicht, dann..ja…ihr versteht es eben nicht). Im Gegensatz bei zu vielen Glitch Hip Hop und sonstigen Sachen die abseits meines Hip Hop/Musik Spektrums, der mich interessiert, laufen, ist bei Affine Records alles direkt in die Fresse…aber auf eine sehr subtile und charmante Art. Ich habe bei den ersten dreimal hören kein einziges Mal auf Skip gedrückt, am iPod lief nix anderes. Daher, wenn das Werk dann nächste Woche für den Rest der Welt raus kommt, einfach kaufen, weil es wird heuer nicht viel mehr besseres kommen. Was alle Beteiligten bei Affine Records machen, ist höchst wichtig für Musik aus Wien(was Affine Records macht und was mein Mann Brenk macht…wenn Premo Brenk Shout Outs gibt auf Twitter, dann lacht das Herz…auch wenn ihn manche Berliner noch nicht kennen…aber der Berliner ist eh scheissegal) und viel wichtiger, nach all den Jahren wo Musik aus Wien alle Clichés wegen Gemütlichkeit, Fiaker usw. bestätigt hat, kommt jetzt eben eine andere Musik aus Wien, die eher weniger den Clichés entspricht, sondern eben dem Weltbild entspricht, den eine Gruppe an Leuten als seines hat….in your face, but with a wink and a smile.

Tags: , , , , , ,

Kategorie Allgemein | 4 Kommentare »

Cid Rim vs. The Clonious - Full Nelson EP

28. November 2010 Mahdi

cover_cidrim_vs_theclonious_fullnelson

Eigentlich wollte ich ja ein Essay schreiben zu Affine Records, dem ganzen Umfeld, meinem Problem, Zugang und allem zur Ästhetik der derzeitigen “Glitsch Hop” Musik Trend Bewegung………aber dann…wenn man gestern Fluxuskompensator war, wenn man die Jungs live erlebt hat, wenn man mal mit Jamal über Leeds United, Italia 90 usw. geredet hat und wenn man, und das ist das aller aller aller wichtigste, die EP der Jungs gehört hat….wer braucht ein Essay? Aber kurz, mein Problem mit mancher Ästhetik und Zugang mancher in der Musik, ist das Fehlen von…nennen wir es das “Je ne sais quoi” Element und die bewusste sich selbst Beweihräucherung und Pflege des Mangels, ein Stolz auf die eigene “Ignorant Savant” heit aka “the hipster excuse for failure(K West)”. Nur haben alle Jungs bei Affine Records als es darum ging “Je ne sais quoi” einzunehmen, ganz ganz ganz oft aufgezeigt, viel abbekommen und deswegen ist jeder Release der Jungs so ungefähr, wie ein 4er zwischen Serge Gainsbourg mit Brigitte Bardot, Jane Birkin und Isabelle Adjani(also ich nehme mal an, falls Serge das jemals gepackt hat, sollte es so zugegangen sein, was sich aber zeitlich wegen 30 Jahre Unterschied zwischen Bardot und Adjani wohl nicht ausgeht). Es ist echt zu viel was die Jungs auspacken und an kreativem Output haben, jedes mal in ihren Releases und Live Shows bringen und überhaupt, das alles im 8. Bezirk versammelt, way too much!!!! Grosses 21 Gun Salute an die Jungs für das “Lebenswerk” bis jetzt und an Cid Rim und The Clonious für Full Nelson…DAMN!!!!!! COP THAT!!!!!!!! (und wer mir nicht glauben will, ask Manuzn, ask Twintowas, ask Davidecks……)

Cid Rim vs. The Clonious - Full Nelson EP Preview by affine records

Tags: , , ,

Kategorie Allgemein | 0 Kommentar »

Cid Rim - Stop Not Doing Something Mix

2. November 2010 Mahdi

Cid Rim - Stop Not Doing Something Mix by affine records
tracklist after the jump
JUMP
(weiterlesen…)

Tags: ,

Kategorie Mixes | 0 Kommentar »

Dorian Concept - Tropical Hands/KARLSPLATZ SESSION

21. April 2010 Mahdi

Grosses Kino mal wieder von Affine Jungs und dem Florian….

ladies and gentlemen, we are glad to announce our participation at the 1st edition of popfest vienna! on friday 07/05: dorian concept live at seebühne karlsplatz and about midnight the affine showcase at TU/prechtlsaal with the clonious, jsbl, ogris debris and special guest i-wolf. here is some brandnu footage by they shoot music, don´t they - DC with his “tropical hands” at tiefgarage karlsplatz

YouTube Preview Image

Tags: ,

Kategorie Video | 2 Kommentare »

Ogris Debris bei Affine Records

29. Januar 2010 Mahdi

Ist Affine Records jetzt mehr Death Row oder 90er Def Jam? Langsam gibt es bald keinen wirklich grandiosen Act aus Wien, der nicht bei ihnen unter Vertrag ist. Well down Suge..ähm Russell…ähm…Jamal!

Ogris Debris: Introduction to our new signing(affine records)

Tags: ,

Kategorie Allgemein | 1 Kommentar »

The Clonious presents his Vienna

14. Dezember 2009 Manuva

the-clonious

the clonious aus wien hat für mich mit between the dots auf ubiquity records wahrschnlich nicht nur das besten album aus österreich im jahr 2009 veröffentlicht, sondern steht mit einer ganzen reihe junger produzenten für die nächste beat-generation im hip hop… worldwide.

aber wem erzähl ich das…  ich muss das wohl so oft wiederholen, damit man auch in österreich auf dieses phänomen aufmerksam wird.  we RUN VIE!

jetzt gibts von ihm einen mix mit einem grossteil seiner cats aus dem affine records-umfeld:

The Clonious presents his Vienna (DJ mix) by affine records

intro
the clonious - one at a time (funked up version) (ubiquity rec.)
dorian concept - sockface (cdr)
cid rim - secret of his pencil (cdr)
jr&ph7 - lets move feat. skyzoo (the clonious mix) (supercity)
waxolutionists - on feat. frank nitty (cid rim mix) (sunshine enterprises)
dorian concept - get your own submarine (cdr)
busta rhymes - touch it (clonious bootlegish ish) (cdr)
jitsvinger - kaapsedoktor (lehrl mix) (cdr)
the clonious - agenda (ubiquity rec)
ritornell - the light feat. andreya triana (wald entertainment)
sam irl - lakes (fresh minute music)
the clonious - leaving believe (ubiquity records)
ogris debris - mietzekatze (estrela)
the clonious - armoury hardaway (cdr)
cid rim - chop suey cide step (cdr)
the clonious - 693 ballons feat. dorian concept & cid rim (ubiquity rec.)

Tags: , , , ,

Kategorie MP3s, Mixtapes | 5 Kommentare »
« Vorherige Einträge